Articles by: juliakoslowski

Neue Chancen für Studienzweifler*innen

Neue Chancen für Studienzweifler*innen

Nachrichten 21. März 2018 at 13:13 0 comments

Jenni Hortig ist seit 15. Februar 2018 Mitarbeiterin im Bereich Weiterbildung/HoMe Akademie und dort für das Projekt „P-ISA, Partnerschaft zur Integration von Studienabbrechenden in Ausbildung“ verantwortlich. Das Projekt wird im Verbund mit der MA&T Mensch, Arbeit & Technik Organisationsentwicklung GmbH und der Hochschule Harz durchgeführt. Ziel des Arbeitspaketes der Hochschule Merseburg ist es, einen systematischen Beratungsansatz für Studienzweifler*innen zu entwickeln. Ein wesentlicher Bestandteil wird die Erprobung des DNLA-Verfahrens (Discovering Natural Latent Abilities Potenzialanalyse), das bereits im Karriereservice zum Einsatz kommt. Es soll zum einen getestet werden, ob es sich – gewissermaßen als Vorbeugung – in der Studieneingangsphase anwenden lässt, um die Eignung zu prüfen. Zum anderen soll es für Studienzweifelnde und Studienabbrechende eingesetzt werden, um die vorhandenen Potentiale systematisch aufzuzeigen und den Übergang in ein anderes Studium, in Ausbildung oder Beruf zu ebnen. Außerdem soll ein Ansatz entwickelt werden, wie Studienzweifelnde und Studienabbrechende systematisch von anderen Beratungspunkten der Hochschule, z. B. Studiengangverantwortliche oder allgemeine Studienberatung, an die Koordinatorin geleitet werden können und wie die Koordinatorin in diese Beratungen mit einbezogen werden kann. Das Projekt hatRead More

exceeding solutions ist innovativstes Start-up 2017

exceeding solutions ist innovativstes Start-up 2017

Nachrichten 21. März 2018 at 13:06 0 comments

Den ersten Platz beim Sonderpreis „Innovativstes Start-up“ des Hugo-Junkers-Preises 2017 haben Prof. Uwe Heuert und Oliver Punk für das Unternehmen exceeding solutions GmbH entgegengenommen. Den Preis erhalten sie für ein Testsystem für den Smart Meter Rollout. Der Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung, Prof. Dr. Armin Willingmann, hat am 6. Dezember 2017 in der Nationalen Akademie der Wissenschaften – LEOPOLDINA – in Halle den Hugo-Junkers-Preis 2017 verliehen. Fünfzehn Preisträger in fünf Kategorien erhielten Auszeichnungen für Innovationen, die Wirtschaft und Wissenschaft in Sachsen-Anhalt voran bringen. Zusammen mit dem Juryvorsitzenden Prof. Dr. Mirko Peglow, technischer Geschäftsführer der Pergande Gruppe, überreichte Willingmann, der zugleich die Schirmherrschaft übernommen hatte, symbolisch Preisgelder in Höhe von insgesamt 93.000 Euro. Zum diesjährigen Sonderpreis für die „Innovativsten Start-ups“ sagte der Minister: „Ich freue mich besonders, dass es in dieser Kategorie gleich 22 Bewerbungen gab. Denn Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen sind für unser Land elementar und ein Schwerpunkt unserer wirtschaftspolitischen Arbeit.“

Was ist Bedrohungsmanagement?

Was ist Bedrohungsmanagement?

Nachrichten 21. März 2018 at 12:59 0 comments

Auch wenn es an der Hochschule Merseburg bisher keine Vorfälle gab – an Schulen und Hochschulen kann es zu gewalttätigen Handlungen kommen. Diese können von unhöflichem und grobem Verhalten, über handgreifliche Aktionen bis hin zur Androhung bzw. Anwendung von Gewalt gehen. Um im Ernstfall schnell und sicher reagieren zu können, sind Hochschuleinrichtungen aufgerufen, sich im Vorfeld Gedanken zum Umgang mit außergewöhnlichen Situationen zu machen. Der Arbeitsschutzbeauftragte der Hochschule Jürgen Spenner hat dazu ein mehrstufiges Konzept erarbeitet. Erster und wichtigster Punkt ist es, die Hochschulangehörigen zum Bedrohungsmanagement zu informieren. Außerdem wird im Verdachtsfall eine Arbeitsgruppe tätig, die je nach Art und Schwere der gemeldeten Situation die Polizei, Psycholog*innen und Datenschutzbeauftragte sowie weitere interne und externe Partner*innen umfassen kann. Bei der Polizei wird es eine feste Kontaktperson für die Hochschule geben, die sich auf dem Campus auskennt. Eine solche Kontaktperson aus dem sozialen Dienst wird ebenfalls in Kürze benannt. Erster Ansprechpartner bei beunruhigenden Informationen ist Jürgen Spenner, der den Hinweisen selbstverständlich streng vertraulich nachgeht. Kontakt: Dipl.-Ing. Jürgen Spenner Fachkraft für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit Telefon: +49 3461 46-2352Read More

„Ich habe nie aufgegeben“

„Ich habe nie aufgegeben“

Blick über den Tellerrand 21. März 2018 at 12:43 0 comments

Mhd Anas Naddah kommt aus Damaskus und hat für den Studieneinstieg das Orientierungssemester KOMPASS für sich genutzt. Jetzt studiert er Automatisierungstechnik. Sein Motto: Nie aufgeben! Von Mhd Anas Naddah Im Jahr 2014 habe ich an der Universität Damaskus mit dem Studium der Elektrotechnik angefangen. Die Universität war nicht weit weg von Zuhause – ich musste nur 10 Minuten zur Uni laufen. Ich wollte eigentlich nicht Elektrotechnik studieren, sondern Medizin oder Architektur. Ich interessiere mich für Wissenschaft, kann aber auch gut zeichnen. Für das Medizinstudium war meine – eigentlich gute – Abiturnote von 86,3% nicht ausreichend. Ich schrieb mich dann für Elektrotechnik ein. Der Studiengang hat mir jedoch nicht gefallen und ich war auch enttäuscht, weil ich die erwarteten Noten nicht bekam. Über einen Monat habe ich deswegen die Lehrveranstaltungen versäumt, aber mit Hilfe meiner Eltern habe ich meine Meinung geändert, alle verpassten Module nachgeholt und mit guten Noten bestanden. Das erste Jahr hatte ich geschafft. Das Studium ist bei uns hart, da wir keine Hilfsmittel in der Prüfung benutzen durften und alles auswendig lernen mussten. DerRead More

„Wissenschaft ist Dialog“

„Wissenschaft ist Dialog“

Thema des Monats 21. März 2018 at 12:25 0 comments

Johannes Herwig-Lempp ist Professor für Sozialarbeitswissenschaften und systemische Sozialarbeit, Prodekan im Fachbereich SMK und seit 2014 Ombudsmann der Hochschule. In dieser Funktion ist er Ansprechpartner für wissenschaftliches Fehlverhalten. @HoMe möchte wissen, was das konkret bedeutet. Die Regeln wissenschaftlichen Arbeitens sind doch bekannt. Wieso braucht die Hochschule eine Ombudsperson?   Ich gehe mal davon aus, dass wissenschaftliches Arbeiten niemals fehlerfrei sein kann. Es muss aber immer das Bemühen darum vorhanden sein. Als Ombudsmann der Hochschule bin ich Ansprechpartner für MitarbeiterInnen und Studierende, wenn jemand den Verdacht auf wissenschaftlich fehlerhaftes Arbeiten hat. Da kann durchaus auch die eigene Unsicherheit Thema sein: Wie genau muss ich zitieren? Oder: Mich beunruhigt eine Frage im Zusammenhang mit meiner Forschung. Auch hierfür möchte ich Ansprechpartner sein. Warum haben Sie diese Aufgabe übernommen? Ich bin Sozialarbeiter, Systemiker und Studiengangsleiter für Soziale Arbeit. Ich biete Vermittlungsgespräche auch deshalb an, weil das mein Beruf ist. Und ich kenne die Arbeit mit Beschwerden. Eine Zeitlang habe ich in einer Beschwerdestelle der Jugendhilfe in Halle mitgearbeitet. Beschwerden sind zu Unrecht so schlecht angesehen. Im Gegenteil –Read More

Campusweihnacht 2017

Campusweihnacht 2017

Nachrichten 8. Dezember 2017 at 9:14 0 comments

(IW) Genauso schön wie im letzten Jahr soll auch die Campusweihnacht 2017 werden. Sie findet am 13. Dezember statt. Beginnen werden wir um 15:00 Uhr im Foyer vor der Bibliothek. Für Speisen und Getränke zu studentischen Preisen ist gesorgt. Auch ein Bühnenprogramm ist vorgesehen. Familienmitglieder sind wie immer herzlich willkommen! hs-merseburg.de/campusweihnacht

Kanzler verlässt Hochschule

Kanzler verlässt Hochschule

Nachrichten 8. Dezember 2017 at 9:12 0 comments

(IW) Dr. Ulrich Müller hat Ende Oktober die Hochschule Merseburg verlassen. Er wechselte aus familiären Gründen an die Hochschule Bingen. Für die Neubesetzung wurde eine Findungskommission gegründet, die dem Senat geeignete Kandidatinnen und Kandidaten vorschlägt. Leiter der Kommission ist Rektor Prof. Jörg Kirbs. Die Stelle wurde bereits ausgeschrieben und die Bewerbungsgespräche sollen noch in diesem Jahr geführt werden, damit der Senat schnellstmöglich die neue Kanzlerin oder den Kanzler benennen kann. Bis dahin übernimmt Frank Thielicke, langjähriger Stellvertreter des Kanzlers und Dezernent für Personal, kommissarisch die Geschäfte.

Sensible Sensoren bei Sommerakademie

Sensible Sensoren bei Sommerakademie

Nachrichten 8. Dezember 2017 at 9:11 0 comments

Bei der Robotik-Sommerakademie beschäftigten sich insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 5 mit „sensiblen Sensoren“. Sie lernten in der Lego-Werkstatt die Grundlagen der Robotik kennen, bauten selbst Roboter und experimentierten mit Sensoren. Außerdem gab es für die Teilnehmer Laborführungen und eine Exkursion in die Merseburger Firma GAMPT mit Experimenten in Sachen Ultraschall. Höhepunkt war der Wettbewerb „Roboter gegen Roboter“, der am 7. Juli 2017 in der Lego-Werkstatt auf dem Merseburger Campus ausgetragen wurde. Die „BEanING Ferienakademien“ richten sich an junge Schülerinnen und Schüler. Altersgerecht aufbereitete Workshops fördern die Faszination an Naturwissenschaft und Technik. Lebensweltbezug, Handlungs- und Ergebnisorientierung ermöglichen ein ganzheitliches Verständnis naturwissenschaftlich-technischer Gegenstände. Die Ferienakademien sind sehr beliebt und bereits viele Wochen vorher ausgebucht. www.hs-merseburg.de/beaning

Fachtagung lockt Politiker ins Ständehaus

Fachtagung lockt Politiker ins Ständehaus

Nachrichten 8. Dezember 2017 at 9:09 0 comments

Fachtagung lockt Politiker ins Ständehaus Die Fachtagung „Halbzeitevaluierung frauenspezifischer ESF-Projekte des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung in Sachsen-Anhalt“ lockte am 23. Oktober Landtagsabgeordnete fast aller Fraktionen in das Merseburger Ständehaus. Ziel der in Kooperation des Ministeriums mit der Hochschule Merseburg realisierten Fachtagung war der Austausch zu wichtigen Fragen der Förderung erfolgreicher Berufswege von Frauen. Nach Grußworten Ministerin Anne-Marie Keding, Rektor Jörg Kirbs und OB Jens Bühligen zeigten die sieben in Sachsen-Anhalt geförderten ESF- Projekte mit den Themen Berufsorientierung, Unterstützung von Alleinerziehenden und Mentoring/Coaching ihre trotz kurzer Projektlaufzeit beeindruckenden Erfolge. Eines der Projekte ist „Zukunft FEMININ“, an dem sich die Hochschule Merseburg beteiligt. Ziel dieses Projektes ist es, das Interesse bei jungen Frauen ab der 8. Klasse für MINT-Berufe zu fördern. Es wurde bereits im April 2017 zum „Projekt des Monats“ des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen -„Komm, mach MINT“ gewählt. Ebenfalls mit Beteiligung der Hochschule Merseburg fördert das Mentoring- und Coachingprogramm MeCoSa 4.0 MINT-Studentinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen. Seit September 2015 haben bereits 85 Teilnehmerinnen an der MLU und der HoMe am Programm teilgenommen. MeCoSa 4.0Read More

Eröffnung der neuen Sportanlagen

Eröffnung der neuen Sportanlagen

Nachrichten 8. Dezember 2017 at 9:06 0 comments

(IW) Über zwei neue Sportanlagen auf dem Hochschulcampus können sich seit Sommer die Studierenden und Mitarbeiter der Hochschule freuen. Rektor Jörg Kirbs, Kanzler Ulrich Müller und Zehnkämpfer Rico Freimuth eröffneten ein Beachvolleyball- und ein Basketballfeld während des Hochschulsportfestes.