Wo sehen Sie die Hochschule Merseburg in der Hochschullandschaft Sachsen-Anhalts?

Prof. Dietmar Bendix bei der Internationalen Sommerakademie Prof. Bendix: Die Hochschule Merseburg sollte in einem Zeitraum von etwa zwanzig Jahren Teil einer größeren Lehr- und Forschungseinrichtung im Herzen Mitteldeutschlands werden, um somit die Chance zu bewahren, das standortspezifische Renommee auf den Gebieten der Verfahrenstechnik, der Chemie und des Maschinen- bzw. Apparatebaus zu erhalten und auszubauen.

Rektor_1x1_100Unsere Hochschule hat ihren festen Platz in Sachsen-Anhalt, darauf können wir stolz sein. Sie orientiert sich in Lehre, Forschung und Weiterbildung am Bedarf der Region und ist ein wichtiger Standortfaktor. Dennoch müssen wir an der Internationalisierung arbeiten. Dann wird auch zukünftig die Hochschule ihren eigenen Platz im Wissenschaftssystem Sachsen-Anhalts einnehmen.

Leave a Reply