Aktuelles

Weihnachten im Krankenhaus

In Sachsen gibt es rund 80 Krankenhäuser. Auch an Heiligabend sind ihre 25.000 Betten teilweise belegt. Krankenschwestern und Krankenpfleger arbeiten an Heiligabend und an den Feiertagen rund um die Uhr. Die meisten Menschen lieben die Weihnachtszeit und möchten diese mit ihren Liebsten verbringen. Doch wie sieht es für die Menschen aus, die über die Weihnachtszeit im Krankenhaus bleiben müssen? Ist für Angestellte und Patienten ein richtiger Heiligabend möglich? Und wie wird die Weihnachtszeit für sie gestaltet?

Es ist klar, dass jedes Krankenhaus, Weihnachten anders gestaltet. Doch in den meisten Fällen werden die Patienten, die dazu in der Lage sind, über die Weihnachtsfeiertage nach Hause geschickt, um das Fest mit der Familie zu feiern. Jedoch gibt es auch ältere Patienten, die froh sind, Weihnachten im Krankenhaus mit Gesellschaft zu verbringen, da manche zu Heiligabend allein in ihren Wohnungen wären.

Es wird sich große Mühe gegeben die Weihnachtszeit so schön wie möglich zu gestalten. Die Krankenhäuser werden mit Weihnachtsmännern, Engelchen und Tannenzweigen geschmückt, damit jeder sieht, dass eine besondere Zeit angebrochen ist.

In einigen Krankenhäusern, wie zum Beispiel im Klinikum Balingen, kommen Kindergärten und Vereine zu Besuch, um die Patienten und das Personal zu besingen.

Der Heiligabend wird so gut es geht zusammen gefeiert. Gerade für Demenzkranke ist das Gruppengefühl sehr wichtig.  Es wird zusammen gegessen, getrunken und Weihnachtslieder gesungen. In manchen Krankenhäusern wird noch eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen und sich mit Kinderpunsch zusammengesetzt. Dadurch versuchen die Angestellten, die Patienten von ihren eigenen Problemen abzulenken und das Gefühl zu vermitteln, an Weihnachten nicht allein zu sein.

Auch jetzt in der Corona Zeit geben sich die Angestellten alle Mühe, Weihnachten so schön wie möglich zu gestalten.

Kommentar hinterlassen