Aktuelles

Mach’s Dir selbst!

Kreative DIY Weihnachtsgeschenke für den kleinen Geldbeutel

Weihnachten rückt näher und Du hast noch keine Geschenkidee für Deine Liebsten?

Kein Grund, gleich zu verzweifeln. Für Menschen mit geringen finanziellen Möglichkeiten, wie zum Beispiel Studierende, gibt es eine breite Palette an Geschenkideen. Hier wollen wir Dir drei Vorschläge zeigen, die nicht nur nachhaltig, sondern auch mit Liebe gemacht sind. Keine Angst, auch wer nicht gerne bastelt, kann fündig werden. Mit wenig Aufwand kannst Du Familie und Freunden eine Freude machen.


DIY Cookie-Backmischung

Die erste Idee ist vor allem etwas für Kuchenliebhaber, die öfter mal wenig Zeit haben. Das Prinzip ist einfach: Man nehme ein schönes Glas mit Deckel (Achtung: Es muss groß genug für alle Zutaten sein!). Die Zutaten sollten in dieser Reihenfolge und unvermischt in das Glas geschichtet werden. Ein Tipp: Damit sich die Zutaten nicht selbst im Glas vermischen, solltest du es nach jeder Schicht einmal kräftig aufstampfen, damit sich die Lücken verdichten.

Hinein kommen:

  • 200 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 100 Gramm Haferflocken
  • 50 Gramm Kakao
  • 125 Gramm weißer Zucker
  • 125 Gramm brauner Zucker
  • 100 Gramm gehackte Schokolade
  • 100 Gramm gehackte Nüsse

Auf einem kleinen Zettel wird anschließend die Backanleitung notiert und dann dekorativ an das Glas gehangen.

  • 200 Gramm Butter und ein Ei hinzufügen
  • alles verrühren
  • Teig zu Kugeln formen
  • bei 175 ºC im vorgeheizten Backofen für 10 Minuten backen

DIY Badesalz

Besonders in der kalten Jahreszeit ist ein heißes Bad nach einem anstrengenden Tag eine entspannende und wohltuende Abwechslung. Für Wellness- und Beauty-Liebhaber bieten sich daher Badesalze als Weihnachtsgeschenke an. Sie sind schnell und einfach gemacht und können leicht variiert werden. Mit verschiedenen Duftrichtungen und Farbzusätzen hast Du schnell eine Auswahl für jede Gelegenheit zusammengestellt. Dem Badespaß steht also nichts mehr im Wege!

Für Dein individuelles Badesalz benötigst Du:

  • Meersalz, z.B. aus der Drogerie
  • 3 Lebensmittelfarben deiner Wahl
  • ein ätherisches Öl, am besten in weihnachtlicher Duftrichtung
  • ein schönes Behältnis
  • 3 Gefrierbeutel
  • Zahnstocher
  • evtl. ein hübsches Etikett
  • Zuerst gibst Du in jeden der drei Gefrierbeutel etwas Meersalz.
  • Anschließend gibst Du jeweils etwas von der Lebensmittelfarbe und ein paar Tropfen Öl hinzu. Achte unbedingt darauf, dass das Öl für kosmetische Zwecke geeignet ist. Außerdem solltest Du erst einmal wenig Farbe verwenden und schauen, wie die Farbgebung ist. Sollte das Salz dann noch zu hell sein, kannst Du immer noch ein wenig mehr Farbe hinzugeben.
  • Dann den Beutel zuhalten und das Salz kneten, bis es sich mit der Farbe und dem Öl vermischt hat.
  • Die Salze mit den unterschiedlichen Farben in den Behälter schichten.
  • Zum Schluss den Behälter gut verschließen und, wenn Du magst, verzieren.

Lebkuchen-Likör

Zu guter Letzt kannst Du natürlich Deinen (volljährigen) Liebsten auch einen Likör für die häufig sehr stressige Weihnachtszeit schenken. Nach einem anstrengenden Tag vermutlich genau das Richtige.
Für den Lebkuchen-Likör brauchst Du nur wenige Zutaten:
  • 500 Milliliter Sahne
  • 250 Milliliter Weinbrand
  • 200 Gramm Nussnougat-Creme
  • 3 Teelöffel Lebkuchengewürz
  • 1 Teelöffel Zimt
Zuerst muss die Nussnougat-Creme in 250 Milliliter Sahne aufgelöst werden. Dazu erhitzt Du die Sahne am besten im Topf und gibst dann die Nussnougat-Creme dazu. Im Anschluss mixt Du alle Zutaten zusammen und füllst sie abschließend durch ein Sieb in Flaschen. Diese sollten dann im Kühlschrank aufbewahrt werden – so halten sie sich bis zu vier Wochen.
Natürlich kann die Geschmacksrichtung je nach Belieben verändert werden. So passt Zimt- oder Spekulatiusgewürz ausgezeichnet zu diesem Likör.

Wenn unter diesen drei Vorschlägen nichts für dich dabei war, dann empfehlen wir folgendes Video, bei dem du dir zusätzliche Ideen abgucken
kannst.
Merry Christmas!

1 Kommentar zu Mach’s Dir selbst!

  1. Das sind ja echt coole Ideen.
    Danke für die Tipps.

Kommentar hinterlassen