Aktuelles

Der Weihnachtsmann & Coca – Cola

Jeder von uns kennt ihn und jeder weiß, wie er aussieht – der moderne Weihnachtsmann. Doch wie sieht seine Entstehungsgeschichte rund um sein Erscheinungsbild aus und welchen Teil hat Coca – Cola wirklich zum Aussehen des Weihnachtsmannes beigetragen?

Seine Ursprünge findet der Weihnachtsmann in Bischof Nikolaus von Myra, welcher im 4. Jahrhundert n. Chr. lebte. Er diente aber nicht nur als Vorlage für den Weihnachtsmann, sondern ihm verdanken wir auch den 6. Dezember und damit einhergehende vorweihnachtliche Bräuche.

Nikolaus – Heinrich Hoffmann

Nach dieser Vorlage von Nikolaus von Myra gab es besonders ab dem 19. Jahrhundert immer wieder Erwähnung und Illustration, die den Nikolaus bzw. Weihnachtsmann auf unterschiedlichste Art und Weiße darstellten. Ein bekanntes Beispiel hierfür wäre der Nikolaus im Struwwelpeter von Heinrich Hoffmann.
Eine Illustration des Weihnachtsmannes wird aber so bekannt und beliebt, dass sie 1923 als Vorlage für eine Werbekampagne des Getränkeherstellers White Rock Beverages dient, welche damit das Aussehen unseres Weihnachtsmannes prägten. Bei dieser Vorlage handelt es sich um den Holzschnitt von Thomas Nast, welcher 1881 erstmals Santa Claus in einem Holzschnitt darstellte und ihn später in einer Zeichnung mit roter und weißer Farbe wiedergibt.

Santa Claus – Thomas Nast

Doch was genau trug Coca-Cola jetzt zur Entstehung vom Weihnachtsmann bei? Um genau zu sein, half die Marke nur bei der Verbreitung des Erscheinungsbildes unseres heutigen Weihnachtsmannes. Denn die Vorlage für das weihnachtliche Werbegesicht von Coca-Cola lieferte ebenfalls die Idee von Thomas Nast.

Der Grafiker Haddon Sundblom zeichnete auf dieser Grundlage im Jahr 1931 für eine Werbekampagne des Unternehmens den Weihnachtsmann als nette und etwas dickliche Gestalt mit weißem Bart und einem rot-weißen Mantel. Diese Darstellung brannte sich in die Köpfe der Menschen, da Coca-Cola jedes Jahr aufs Neue zu Weihnachten mit dieser Darstellung des Weihnachtsmannes wirbt.

Kommentar hinterlassen