Feels like HoMe – Was bedeutet HoMe für Sie?

Was bedeutet HoMe für Sie? Welche Wünsche und Vorstellungen verbinden Sie damit? Was können wir gemeinsam tun, damit sich jede*r von uns mit HoMe identifizieren kann? Das haben wir die Hochschulangehörigen vor einigen Wochen gefragt und viele Antworten von Ihnen erhalten. Hier sind einige Ihrer Gedanken. HoMe is …

– Hochschule Merseburg. Was sonst?

– Zusammenhalt

– … eine Hochschule, die sich um mich kümmert, und ein Ort, an dem ich alles finde, was ich brauche (außer abends und am Wochenende, leider). Ich fühle mich wohl.

– … eine heimatnahe Möglichkeit, mein Studium zu absolvieren. „My castle“ habe ich bereits gefunden.

– Zuhause ist für mich: für jemand anderen da sein und ein offenes Ohr haben – und gerade das fehlt definitiv. Ich bin Mama

und vermisse die groß angepriesene Familienfreundlichkeit. Was versteht die Hochschule unter Familienfreundlichkeit? Ich finde, den Dozenten ist es wirklich herzlich egal! Da sollte sich was ändern!

– Ich find die HoMe gut. [In den letzten Jahren] tut sich mehr auf dem Campus. Ich habe dennoch den Wunsch, dass Studenten mehr Freiraume für eigene Projekte bekommen. Das Projekt Kristallpalast hat bewiesen, dass der alte Campus wieder in Nutzung kommen muss und kann, damit das studentische Leben wieder attraktiver wird.

– Ein Ort zum Verweilen, Entspannen, Sich-geborgen-fühlen, Ankommen, Verstanden werden. Zu Hause ist ein Ort, an dem jeder respektiert und in seinem Tun gefördert wird.

– Die Abkürzung HoMe steht für mich einfach nur für die Hochschule Merseburg, die für mich mein Studienort ist, um meinen

Masterabschluss zu bekommen. Mein Zuhause ist definitiv woanders.

– Ein Ort des Lernens, neuer Erfahrungen und viel Raum, um die eigene Kreativität auszuprobieren! Die HoMe bot mir viele Chancen, um über mich selbst hinauszuwachsen. Neue Freundschaften wurden geknüpft und gemeinsame Erlebnisse geteilt. … Einen Workspace mit moderner, gemütlicher und gleichzeitig zum Arbeiten anregender Ausstattung habe ich vermisst.

– HoMe is where my laboratory is!

– … die Hochschule [sollte] ihre Studenten mehr an sich binden. Mehr dafür sorgen, dass ein Student sagt „Hey, da habe ich studiert“ oder „Da studiere ich“. Sollte ihr dies gelingen, wurde sicherlich auch das Campusleben wieder aktiver werden. Mit dem jetzt eingeführten Semesterticket kann sich dies ja in beide Richtungen entwickeln. Da muss man abwarten. Generell bin ich mit meinen Studium an der HoMe zufrieden.

Leave a Reply