Archive for Juli, 2018

Deutsche Gräuel – Exkursion zu den Gedenkstätten Oswiecim / Auschwitz und Mittelbau-Dora bei Nordhausen

Deutsche Gräuel – Exkursion zu den Gedenkstätten Oswiecim / Auschwitz und Mittelbau-Dora bei Nordhausen

Blick über den Tellerrand 6. Juli 2018 at 16:45 0 comments

Im Wintersemester 2017 / 2018 begaben sich Studierende aus dem Masterstudiengang Angewandte Medien- und Kulturwissenschaft im Rahmen des Seminars „Wege in den Holocaust / National Socialist Antisemitism“ gemeinsam mit Alfred Frei und Lukas Boehnke als Leiter auf Exkursion nach Oswiecim / Auschwitz und zur Gedenkstatte Mittelbau-Dora bei Nordhausen. Im Dezember in Polen ging es um den Besuch der ehemaligen Konzentrations- und Vernichtungslager und heutigen Gedenkstatte Auschwitz I und II, die Überreste des Lagers Auschwitz Monowitz, die Sonderausstellung über die Geschichte des I. G. Farben-Werkes in Auschwitz sowie um den benachbarten Industriekomplex und das „deutschen Viertel“ in Oswiecim. Im Mittelpunkt stand die geschichtliche Verbindung und Vergangenheit der I. G. Farben aus der Region Merseburg zu Oswiecim während des Dritten Reiches, sowie die Zwangsarbeit in dem Chemie-Werk der I. G. Farben in Auschwitz-Monowitz. Gemeinsam mit Studierenden der Germanistik / Anglistik und den Universitätsprofessoren Fritz Michler und Matthias Gleitze unserer Partnerhochschule in Oswiecim, besuchten wir das ehemalige Außenlager Monowitz und weitere Orte des Terrors. Die Geschichtsarbeit für das I. G. Farben-Lager Monowitz trägt eine ehrenamtliche Initiative. Es schlossRead More

SCL bietet neuen Service

Nachrichten 6. Juli 2018 at 16:29 0 comments

Bestellungen für Info- und Werbematerial sowie Anmeldungen zur Ausleihe von Veranstaltungsausstattung können Sie nun ganz einfach per Formular tätigen. Die Formulare finden Sie mit Login unter: www.hs-merseburg.de/scl (bitte vorher einloggen!) Die Bearbeitungszeit beträgt drei Arbeitstage. Die Materialien liegen danach zu folgenden Zeiten zur Abholung im Raum Hg / G / 2 / 01 bereit: Mo, Mi, Do 12:30 – 14:30 Uhr Fr 10:00 – 12:00 Uhr Kontakt Yvette Schmidt Servicecenter für Lebenslanges Lernen (SCL) Raum: Hg / G / 2 / 01 + 49 3461 46 – 2840 yvette.schmidt@hs-merseburg.de

Lehrpreis der Hochschule Merseburg

Nachrichten 6. Juli 2018 at 16:27 0 comments

Bis zum 31. Juli 2018 haben Studierende sowie die Dekane und die Leiterin des Akademischen Auslandsamtes / Sprachenzentrums die Möglichkeit, Lehrende aufgrund ihrer innovativen und besonders guten Lehre für den Lehrpreis 2018 vorzuschlagen. Für den Lehrpreis können Personen aus der Gruppe der Hochschullehrenden, der Gruppe der akademischen Mitarbeiter*innen sowie Lehrbeauftragte vorgeschlagen werden, die sich u. a. durch die folgenden Kriterien besonders auszeichnen: – Einführung neuer Vermittlungsformen in der Lehre – Erfolgreiche Anwendung moderner Lehrformen – Innovative Nutzung der an der Hochschule verfügbaren Lernmanagementsysteme – Aktualität und Qualität der Lerninhalte – Engagement bei der Betreuung und Beratung von Studierenden Der Lehrpreis wird am 25. September 2018 zum Tag der Lehre verliehen. Neben der Erhöhung der eigenen Reputation winken dem*der Gewinner*in ein Preisgeld von 1.500 Euro, das im Rahmen von Forschung und Lehre, Kunstausübung oder auch für künstlerische Entwicklungsvorhaben verwendet werden kann. Weitere Informationen zum Lehrpreis 2018 und zum Vergabeverfahren finden Sie auf den Seiten des Projektes HET-LSA: www.hs-merseburg.de/het-lsa/hochschuldidaktik/lehrpreis/

Workshop für Lehrer*innen zur Calliope-Plattform und zum 3D-Druck

Nachrichten 6. Juli 2018 at 16:25 0 comments

22. November 2018, 10:00 – 15:30 Uhr Hochschule Merseburg und Offener Kanal Merseburg Ziel des zweiteiligen Workshops ist die Unterstützung der Lehrer*innen im digitalen Wandel. Im Umgang mit neuen digitalen Techniken sollen die Handlungs- und Vermittlungskompetenzen der Lehrer*innen gestärkt werden. Die zentralen Elemente des Workshops sind die Möglichkeiten des Einsatzes der Minicomputer-Plattform Calliope. Ein zweiter Workshopteil beinhaltet den Einsatz von 3D-Druckern in der Schule. Mit Calliope können Schuler*innen perspektivisch einfache Programmierkenntnisse spielerisch erlernen und ein grundlegendes Verständnis für die Funktion von Algorithmen entwickeln. Durch den Workshop werden Lehrer*innen befähigt, Calliope für ihre Unterrichtszwecke lehrplanorientiert einzusetzen. Es ist zu erwarten, dass in der nahen Zukunft die 3D-Drucktechnik in größerem Umfang das tägliche Leben bestimmen wird. Die 3D-Drucktechnik verbindet digitale Benutzeroberflächen mit praktischen Anwendungen, die auch in der Schule z. B. im Unterricht, in Ganztagsangeboten oder im AG-Betrieb eingesetzt werden können. Der Workshop vermittelt erste Kenntnisse zur Auswahl, Funktionsweise und zu den Einsatzmöglichkeiten der 3D-Drucktechnik. Der Calliope-Workshop findet an der Hochschule im Hauptgebäude G / 3 / 34 statt, der Workshop zum 3D-Druck in den Räumen desRead More

Preisträger*innen im ShortPOD-Wettbewerb 2018

Preisträger*innen im ShortPOD-Wettbewerb 2018

Nachrichten 6. Juli 2018 at 16:23 0 comments

  Beim ShortPOD-Wettbewerb werden jedes Jahr die besten Videopodcasts von Studierenden, Mitarbeitenden und Lehrenden unserer Hochschule gesucht. Die diesjährigen Gewinner*innen erhielten am 14. Juni 2018 im Haus der Studierenden ihre Preise. Den 1. Preis gewonnen haben Julia Kreisig und Caroline Schwabe mit dem Videopodcast „Das Green-Screen-Verfahren“, Platz 2 ging an Matthias Gehlfus und Heiko Strunz mit dem Beitrag „Die Eyetracking-Brille der Hochschule Merseburg“ und den 3. Preis erhielten Tim Scharf, Lisa Marie Peisker, Carolin Rollnik und Arne Herkert fur „HoMe fur Anfänger*innen, Folge I“. Den ShortPOD-Wettbewerb gab es bereits das fünfte Mal. Auch in diesem Jahr wurden die ShortPOD-Preise mit freundlicher Unterstützung der Saalesparkasse bereitgestellt. Alle eingereichten Beiträge – und natürlich auch die der Preisträger*innen – können Sie sich im Medienportal der Hochschule anschauen: medien.hs-merseburg.de/channel/ShortPOD-Wettbewerb/8

Karen Ranft ist neue Kanzlerin

Karen Ranft ist neue Kanzlerin

Nachrichten 6. Juli 2018 at 16:17 0 comments

Mit Dr. Karen Ranft gibt es zum ersten Mal eine Kanzlerin an der Hochschule. Dr. Karen Ranft ist seit 1. Juni 2018 neue Kanzlerin der Hochschule Merseburg. Die 44-jährige Leipzigerin stammt ursprünglich aus Oschatz, ist aufgewachsen in Luckenwalde, studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Potsdam und Camerino (Italien) und promovierte 2006 zum Thema E-Mail-Werbung. In den letzten 17 Jahren war sie für das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig tätig, zunächst als Referentin der administrativen Geschäftsführung, als Leiterin der Rechtsabteilung und Datenschutzbeauftragte, später als Personalleiterin und erste Stellvertreterin der administrativen Geschäftsführung. Ein Jahr lang war sie am Joint Research Centre der Europäischen Kommission in Ispra (Italien) tätig. Der vorherige Kanzler Dr. Ulrich Müller war im November 2017 aus familiären Gründen an die Hochschule Bingen gewechselt. Seither hatte Personaldezernent Frank Thielicke die Geschäfte der Hochschule Merseburg kommissarisch geführt.

Projektstart für ElternCampus an der Hochschule Merseburg

Projektstart für ElternCampus an der Hochschule Merseburg

Nachrichten 6. Juli 2018 at 16:13 0 comments

Welche Fragen haben Eltern bei der Studienwahl ihrer Kinder? Diese Frage stellt sich ein neues Projekt an der Hochschule. Im Rahmen des ElternCampus werden zielgruppenspezifische Angebote für die Eltern Studieninteressierter konzipiert, erprobt und evaluiert, um passgenaue Formate für die Zukunft zu entwickeln. Eltern sollen künftig einfacher einen Überblick über die Studienangebote der Hochschule Merseburg erhalten, Zulassungskriterien und Finanzierungsmodelle kennenlernen, um ihre Kinder bei der Studienentscheidung bestmöglich zu unterstützen. Das Pilotprojekt wird aus Mitteln des Hochschulpaktes finanziert und ist im Service Center für Lebenslanges Lernen (SCL) angesiedelt. Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Ideen zum ElternCampus haben, wenden Sie sich gern an Projektkoordinatorin Katrin Katte. Kontakt Katrin Katte Servicecenter fur Lebenslanges Lernen (SCL) Di bis Do: 9 – 15 Uhr, Raum: Hg / G / 2 / 31 + 49 3461 46 – 2850 katrin.katte@hs-merseburg.de

Feels like HoMe – Was bedeutet HoMe für Sie?

Feels like HoMe – Was bedeutet HoMe für Sie?

Thema des Monats 6. Juli 2018 at 16:08 0 comments

Was bedeutet HoMe für Sie? Welche Wünsche und Vorstellungen verbinden Sie damit? Was können wir gemeinsam tun, damit sich jede*r von uns mit HoMe identifizieren kann? Das haben wir die Hochschulangehörigen vor einigen Wochen gefragt und viele Antworten von Ihnen erhalten. Hier sind einige Ihrer Gedanken. HoMe is … – Hochschule Merseburg. Was sonst? – Zusammenhalt – … eine Hochschule, die sich um mich kümmert, und ein Ort, an dem ich alles finde, was ich brauche (außer abends und am Wochenende, leider). Ich fühle mich wohl. – … eine heimatnahe Möglichkeit, mein Studium zu absolvieren. „My castle“ habe ich bereits gefunden. – Zuhause ist für mich: für jemand anderen da sein und ein offenes Ohr haben – und gerade das fehlt definitiv. Ich bin Mama und vermisse die groß angepriesene Familienfreundlichkeit. Was versteht die Hochschule unter Familienfreundlichkeit? Ich finde, den Dozenten ist es wirklich herzlich egal! Da sollte sich was ändern! – Ich find die HoMe gut. [In den letzten Jahren] tut sich mehr auf dem Campus. Ich habe dennoch den Wunsch, dass Studenten mehrRead More