Neuer Professor für Physikalische Chemie

Foto: Vincent Grätsch

Prof. Dr. Bernhard Reinhold hat mit Beginn des Sommersemesters 2017 die Professur für Physikalische Chemie an der Hochschule Merseburg angetreten. Er übernimmt damit den Bereich der emeritierten Professoren Ralph Säuberlich und Gerd Hradetzky.

Prof. Reinhold hat in Potsdam und Wuppertal Chemie studiert und anschließend am Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie in Kooperation mit der Freien Universität Berlin zum Thema der photoelektrochemischen Wasserstoffgewinnung promoviert. Nach mehrjähriger Forschung in der industriellen Entwicklung und Produktion von Dünnschicht-Solarzellen sowie Lehrtätigkeiten an zwei Berliner Hochschulen für Technik hat Prof. Reinhold den Ruf auf die neue Professur zum 1. März 2017 nach Merseburg angenommen.

In der Lehre wird Prof. Reinhold neben den Kernfächern der Physikalischen Chemie zukünftig auch vertiefende Vorlesungen und Praktika in den Bereichen Elektrochemie, Struktur der Materie, angewandte Spektroskopie und der Mischphasenthermodynamik von grenzflächenaktiven Systemen anbieten.

Die Physikalische Chemie ist neben der anorganischen, der organischen und der analytischen Chemie einer der vier Grundpfeiler in der chemischen Bachelor- und Master-Ausbildung und betrachtet insbesondere die Energiebilanzen und Aktivitäten von Stoffen und Stoffgemischen bei Zustandsänderungen und chemischen Reaktionen. In Ergänzung zur langjährigen physikochemischen Tradition am Hochschulstandort sollen zukünftig auch neue Akzente in der Mikro- und Nanostrukturierung von Funktionsmaterialien für die Photokatalyse, die elektrochemische Energiespeicherung und Sensorik gesetzt werden.

Leave a Reply