Veranstaltungen zum 25-jährigen Hochschuljubiläum am 28. und 29. April – Ein Rückblick

Wirklich weiterkommen
Die Landeshochschulmarketingkampagne „Studiere, was dich wirklich weiterbringt“ präsentierte sich am 28. April in der Mensa bei einer Lunch Lecture. Kampagnenleiterin Dr. Melanie Hyll  stellte das Anliegen und die Elemente der Kampagne vor und erläuterte die wissenschaftlichen Hintergründe, mit denen junge Leute für ein Studium in Sachsen-Anhalt begeistert werden sollen.
Parallel dazu gestalteten zwei Graffiti-Künstler auf dem Innenhof der Hochschule ein sogenanntes Cellograffito mit einer Motivationsbotschaft im auffälligen Look der Kampagne. Das Graffito wurde während des HIT und des Tages der offenen Tür am Folgetag fertiggestellt. Der künstlerische Prozess wurde gefilmt und kann im Zeitraffer im Medienportal der Hochschule und auf Youtube nachverfolgt werden. www.wirklichweiterkommen.de

 

Neu beim HIT
Speziell für die Eltern Studieninteressierter gab es zum Hochschulinformationstag am 29. April erstmalig eine Elternsprechstunde. Studienorientierungskoordinatorin Katja Labow informierte zu  Zulassungsvoraussetzungen, Bewerbung, Studienangebot und Berufsperspektiven. Außerdem beantwortete sie Fragen zum europaweiten Bachelor-Master-System und erklärte spezielle Studienformen wie das duale Studium.

Bewährtes beim HIT
Das Programm für geflüchtete und internationale Studieninteressierte war wie im vergangenen Jahr sehr gut besucht. Im Anschluss an eine mehrsprachige Infoveranstaltung im Hörsaal konnten die Interessierten den Campus bei einem Rundgang kennenlernen. Nach dem Hochschulinformationstag ging es ab 13 Uhr mit dem Tag der offenen Tür und einem buntem Jubiläumsprogramm
für Jung und Alt weiter. Schnitzeljagd Kleine und große Geocaching-Fans konnten auf dem gesamten Campus nach einem Lösungswort suchen. Außerdem führte eine klassische Schnitzeljagd in ausgewählte Labore der Hochschule. Mit dem richtigen Lösungswort winkten ei beiden Aktionen attraktive Preise.

Lesegarten
Den nagelneuen Lesegarten eröffneten Rektor Jörg Kirbs und Oberbürgermeister Jens Bühligen. Sie pflanzen gemeinsam einen Baum in den Garten, den die Stadt Merseburg der Hochschule zum 25. Geburtstag Anfang April geschenkt hatte.

 

 

 

Autogrammstunde mit Bobweltmeister Thorsten Margis
Zurück aus der siegreichen Wintersaison gab Maschinenbaustudent und Bobweltmeister Thorsten Margis auf dem Campus-Sportplatz seinen großen und kleinen Fans Autogramme. Ein Fan reiste sogar aus Erfurt an.

Leave a Reply