Archive for Juni, 2016

Es zählt sich aus Zahlen, Daten, Fakten zum Student-Life-Cycle

Es zählt sich aus Zahlen, Daten, Fakten zum Student-Life-Cycle

Nachrichten 24. Juni 2016 at 8:19 0 comments

Von 2013 bis 2015 hat das Projekt „Servicecenter für Lebenslanges Lernen (SCL)“ zahlreiche Aktivitäten für Studieninteressierte, Studierende und Alumni realisiert. Seit 2016 ist das SCL alsfester Bereich in die Hochschulstrukturen integriert. Unter der Leitung der Prorektorin für Studium und Lehre, Prof. Heike Mrech, arbeiten derzeit sechs Mitarbeiter /-innen in Teilzeit imSCL-Team. 25.962 gefahrene Kilometer bei 600 Einsätzen der Hochschulbotschaftern /-innen zu 312 Orientierungsveranstaltungen, die 45.000 Interessierte besucht haben … Studienorientierung und SchulkontakteZur Unterstützung der Wahl eines Studiums bietet das SCL praxisorientierte Veranstaltungsformate, die Schüler /-innen ab Klasse 9 individuell und in Gruppen nutzen können. Dazu gehören bundesweite Initiativen wie der Girls‘ und Boys‘ Day, Green Day sowie das Schnupperstudium und Hochschulorientierungspraktikum. Darüber hinaus sind die Hochschulbotschafter /-innen deutschlandweit bei Bildungsmessen und Schulveranstaltungen aktiv. 45 Schulpartnerschaften ermöglichen den zukünftigen Studierenden eine frühzeitige Studien- und Berufsorientierung. www.hs-merseburg.de/schuelercampus 1.400 Erstsemester zum Infofrühstück, 1.900 Besucher /-innen zur Feierlichen Immatrikulation, 300 Erstsemester im Mentoringprogramm … StudieneingangsphaseEin unkomplizierter Start ins Studium ist ein wichtiger Faktor für den Studienerfolg und die Identifikation mit der Hochschule. Um neuen Studierenden den besten Einstieg insRead More

Wohnort- und Praxisnähe – Warum sich Studieninteressierte für Merseburg entscheiden

Wohnort- und Praxisnähe – Warum sich Studieninteressierte für Merseburg entscheiden

Thema des Monats 22. Juni 2016 at 11:50 0 comments

René Angelstein ist seit September 2007 Dezernent für Akademische Angelegenheiten an der Hochschule Merseburg. Mit seinem Team von neun Mitarbeitern/-innen ist er für die Sachbearbeitung in Prüfungsangelegenheiten/Prüfungsamt, die Allgemeine Studienberatung, die Sachbearbeitung im Studentensekretariat sowie für Grundsatzfragen in den genannten Bereichen zuständig. Außerdem gehören auch die Mitkoordination des Qualitätsmanagements, die Bearbeitung und Verbescheidung von Rechtsmitteln im Kontext von Studium und Lehre zu seinem Aufgabenbereich. @HOME wollte wissen, welche Faktoren bei der Entscheidung für ein Studium in Merseburg von Bedeutung sind. ››Seit acht Jahren führt Ihr Dezernat die Befragungen bei Studienbewerbern/-innen durch. Welche Faktoren sind wie wichtigsten bei der Entscheidung für ein Studium in Merseburg? ‹‹Bei vielen ist die Wohnortnähe der wichtigste Faktor für die Wahl des Studienortes. Außerdem geben die Befragten an, dass ihnen die Praxisnähe wichtig ist. Darüber hinaus ist das Profil der Studiengänge in Merseburg wie auch die gute Ausstattung der Hochschule von großer Bedeutung.“ ››Wie werden die Studieninteressierten auf Merseburg aufmerksam und wie und wo informieren sie sich? ‹‹Viele folgen der Empfehlung von Eltern oder Freunden und informieren sich über die HochschuleRead More

Vivien Walter ist das neue Gesicht der Hochschule Merseburg

Vivien Walter ist das neue Gesicht der Hochschule Merseburg

Nachrichten 22. Juni 2016 at 11:40 0 comments

Die Masterstudentin stand Modell für die neue Werbekampgne „Hannah geht zum HIT“. Nach ihrem Dualen Studium an der Berufsakademie in Riesa hat sie in diesem Semester den Master Chemie- und Umweltingenieurwesen begonnen. Mit ihrer sympathischen, jugendlichen Art überzeugt sie beim „HoMe-Casting“ und wird nun deutschlandweit für die Hochschule werben.

Der HIT trotzt Wetter und Baustelle

Der HIT trotzt Wetter und Baustelle

Nachrichten 22. Juni 2016 at 11:36 0 comments

Trotz Nieselregen und Straßensperrung ließen sich 650 Interessierte den Hochschulinformationstag auf dem Campus Merseburg am 16.04.2016 nicht entgehen. Für gute Stimmung sorgte den ganzen Tag über die Band soWAS, die ihr Konzert bereits in der Straßenbahn aus Halle begonnen hat und dann auf der Campusbühne weiterspielte. Über 100 Hochschulangehörige waren im Einsatz und standen den Besucherinnen und Besuchern Rede und Antwort zu allen Belangen rund um Studium und Weiterbildung. Zum ersten Mal vorgestellt – auf Englisch, Arabisch und Persisch – wurden auch Angebote für geflüchtete internationale Studieninteressierte. Die ersten beiden HIT-Gäste waren in diesem Jahr Maria aus Halle und Martin aus dem Münsterland, die sich beide für Soziale Arbeit interessieren. Sie wurden vom Rektor persönlich begrüßt und erhielten ein Hochschulset, bestehend aus Tasche, Tasse, Regenschirm und vielen weiteren nützlichen Dingen für das künftige Studentenleben – natürlich alles im HoMe-Look! Wer nicht beim HIT dabei sein konnte, kann sich trotzdem informieren – ab dem 25. April gibt es im Youtube-Kanal der Hochschule Merseburg eine Zusammenfassung des HIT zu sehen. Der nächste Hochschulinformationstag ist am 7.09.2016. UndRead More

Beurteilung der Gefährdung durch psychische Belastungen

Nachrichten 22. Juni 2016 at 11:31 0 comments

Seit Ende 2013 fordert das Arbeitsschutzgesetz ausdrücklich die Berücksichtigung der psychischen Belastung bei der Gefährdungsbeurteilung. Hintergrund ist, dass sich die Arbeitswelt und die Formen der Belastung verändert haben. Heute sind es viel öfter als früher Dauer und Verteilung der Arbeitszeit, häufige Unterbrechungen bei der Arbeit oder unklare Arbeitsaufträge, die die Beschäftigten belasten -wobei eine Arbeit gänzlich ohne psychische Belastung genauso wenig denkbar und wünschenswert ist wie eine Arbeit ohne jede körperliche Belastung. Um die Forderung aus dem Arbeitsschutzgesetz umzusetzen, wurde an der Hochschule Merseburg eine Arbeitsgruppe unter Leitung des Kanzlers Dr. Ulrich Müller gegründet. Ihr gehören die Betriebsärztin Dr. Annekatrin Bergmann, die Fachkraft für Arbeitssicherheit Jürgen Spenner, Gleichstellungsbeauftragte Kathrin Stritzel, Schwerbehindertenbeauftragte Rita Lux, Datenschutzbeauftrater Thomas Noßke sowie eine Vertreterin Personalrates an. Gemeinsam haben sie in der Arbeitsgruppe einen Fragebogen entwickelt, mit dessen Hilfe Gefährdungspotenziale durch psychische Belastungen an der Hochschule ermittelt werden soll. In einer ersten Befragungsrunde hatten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der vier Dezernate die Möglichkeit, online den Fragebogen zu beantworten. Bis zum Ende des Jahres soll die Befragung bei allen Hochschulbeschäftigten durchgeführt werden. KanzlerRead More

HOP ist top bei der Bundeswehr

HOP ist top bei der Bundeswehr

Nachrichten 22. Juni 2016 at 11:29 0 comments

Vom 11. 15. April 2016 informieren sich 21 Bundeswehrsoldaten der Bundeswehrfachschule Naumburg im Rahmen eines Hochschul-Orientierungspraktikum schwerpunktmäßig über die ingenieurtechischen Studiengänge der Hochschule. Die Berufssoldaten, die ihren aktiven Dienst bald beenden, erwerben in Naumburg ihr Fachabitur. Ein Kooperationsvertrag mit der Bundeswehrfachschule ermöglicht an einem Studium Interessierten die Teilnahme an verschiedenen Vorlesungen, Seminaren und Praktika. So haben die Soldaten die Möglichkeit, verschiedene Studienrichtungen und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten kennenzulernen. Bei der Teilnahme an den verschiedenen Angeboten und können sie sich schon ein wenig wie zukünftige Studenten fühlen.

Mentoring- und Coachingprogramm MeCoSa 4.0 startet Mentoringphase

Mentoring- und Coachingprogramm MeCoSa 4.0 startet Mentoringphase

Nachrichten 22. Juni 2016 at 11:27 0 comments

MeCoSa 4.0 ist ein Mentoring- und Coachingprogramm der Universitäten und Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt. Von dem Programm profitieren Studentinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen im MINT-Bereich. Die Teilnehmerinnen können das individuell zugeschnittene Mentoring als Karrieresprungbrett nutzen und durch angebotene Workshops ihre Schlüsselkompetenzen erweitern. Das Mentoring besteht aus einem festen Rahmenprogramm, Vernetzungstreffen sowie einer individuellen Mentor/-in-Mentee-Beziehung und dauert ein Jahr. Das Rahmenprogramm beschäftigt sich inhaltlich unter anderem mit dem Thema Karrierestrategien für Frauen im MINT-Bereich und mit den Themen Netzwerken und Konfliktmanagement. Nähere Informationen finden Sie unter: www.hs-merseburg.de/mecosa

Trash-Trek – Wettbewerb der First Lego League

Trash-Trek – Wettbewerb der First Lego League

Nachrichten 22. Juni 2016 at 11:18 0 comments

Zum dritten Mal in Folge konnten am 15. Januar 2016 die Teilnehmer/-innen des Robotik-Wettbewerbes der First Lego League an der Hochschule begrüßt werden. Insgesamt 10 Teams mit rund 100 Betreuern/-innen, Coaches, Schülerinnen und Schülern reisten aus verschiedenen Städten des südlichen Sachsen-Anhalt und aus Ilmenau an. Unter dem Motto „Trash-Trek – Wege zur Bewältigung unseres Abfalls“ traten die einzelnen Gruppen in vier Disziplinen gegeneinander an. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Wettstreit der von den Teams gebauten Roboter. Auf einem vorgegebenen Parcours mussten die Roboter in einem Zeitfenster von zweieinhalb Minuten komplexe Aufgaben abarbeiten. Dabei mussten von den Schülerinnen und Schülern technische Abläufe baulich umgesetzt und mit Programmierungen in Bewegung zu versetzt werden. Kreative Lösungen waren gefragt um beispielsweise in Interaktion mit einem Kompostierer treten zu können. Die Schülerinnen und Schüler bewältigten noch andere Aufgaben. Vor einer Jury mussten die Teilnehmer/-innen das Roboterdesign und einen Forschungsauftrag zum Motto der Veranstaltung präsentieren. Beim Roboterdesign begründeten die Technikbegeisterten, warum bestimmte Lösungen für den Baus des Roboters gewählt wurden. Bei der Präsentation des Forschungsauftrages zeigten die Wettbewerbsteilnehmer/-innen, dass sieRead More

Virtuelles Familienbüro

Nachrichten 22. Juni 2016 at 11:13 0 comments

Ein Studium bedeutet neben der Begeisterung fürs Fach und dem Spaß am Lernen auch eine Herausforderung im Umgang mit verschiedensten Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten über das Studium hinaus. Um die Balance zwischen der Zeit für Kinder, Partnerschaft oder Pflege Nahestehender und dem Studium bzw. der Arbeit halten zu können, unterstützt die Hochschule Studierende und Mitarbeiter/-innen mit zahlreichen Angeboten. Auf den Internetseiten des Virtuellen Familienbüros finden alle Hochschulangehörigen relevante Adressen und hilfreiche Informationen und Angebote zu verschiedenen Lebenslagen, wie Elternschaft, Pflegeverantwortung oder Schwangerschaft. Diese Möglichkeiten sollen den Rahmen für möglichst sorgenfreies Studieren und Arbeiten schaffen. Zum virtuellen Familienbüro: www.hs-merseburg.de/familie

20.000 Euro für das Schülerlabor „Chemie zum Anfassen“

20.000 Euro für das Schülerlabor „Chemie zum Anfassen“

Nachrichten 22. Juni 2016 at 11:03 0 comments

Einen großen Check über 20.000 Euro überreichte Dr. Jana Scheunemann, Referentin für Bildungsmanagement und Bildungspolitik der NORDOSTCHEMIE am 15. März 2016 Schülerlaborchefin Dr. Almut Vogt. Zweck der Spende ist es, das Schülerlabor bei seiner Aufgabe zu unterstützen, frühzeitig eine positive Grundeinstellung zu naturwissenschaftlichen und technischen Fächern zu fördern und in der Oberstufe das Interesse an der Chemie zu bewahren. Möglichst viele der im Schülerlabor gut ausgebildeten und motivierten Schülerinnen und Schüler sollen eines Tages in den Unternehmen lernen oder an der Hochschule studieren. Im Juni 2004 haben die Chemieverbände Nordost die Aktion „Pro Chemieunterricht“ gestartet. Die Mitgliedsunternehmen wurden dazu aufgerufen, einer Schule oder Einrichtung in ihrer Nähe Geld für den Chemieunterricht zu spenden. Die Chemieverbände Nordost verdoppeln diese Spende. Insgesamt beteiligten sich seit Beginn der Spendenaktion im Jahr 2004 rund siebzig Chemieunternehmen in den ostdeutschen Bundesländern an „Pro Chemieunterricht“.