Archive for Oktober, 2015

Merseburger Kult(ur)-WG Domstraße 2 Zimmer frei im Studierendenklub

Merseburger Kult(ur)-WG Domstraße 2 Zimmer frei im Studierendenklub

Nachrichten 1. Oktober 2015 at 13:49 0 comments

Für studentische Kultur in der Altstadt von Merseburg sorgt schon seit 2012 die Wohngemeinschaft Domstraße 2. Seit letztem Semester ist der  gemeinnützige Verein nun auch Studierendenklub der Hochschule Merseburg. Die derzeit 26 Mitglieder bieten in der Alten Domapotheke zum  Rautenkranz einen Kultur- und Wohnraum mit ganz besonderer Atmosphäre. Mindestens einmal im Monat gibt es eine kulturelle Veranstaltung von  öffentlichem Interesse. Der Klub bietet Künstlerinnen und Künstlern – egal welchen Genres – einen Platz, an dem sie sich präsentieren und  ausprobieren können. Helfende Hände, neue Ideen, aber auch neue Mitglieder sind jederzeit willkommen. Der Mitgliedbeitrag beträgt 12 Euro pro  Jahr. In diesem Semester ist auch wieder ein Zimmer in der Domstraße 2 frei. Wer also den Studierendenklub zu seinem neuen Zuhause machen  möchte, meldet sich bei domstr2-merseburg@gmx.de. Aktuelles, Info und Mitgliedsantrag: www.domstr2.com

Buchhandlung Stollberg und Hochschule kooperieren

Buchhandlung Stollberg und Hochschule kooperieren

Nachrichten 1. Oktober 2015 at 13:48 0 comments

Ein Regal nur für Hochschulpublikationen gibt es in der Buchhandlung Stollberg in Merseburg in der Klia-Passage. Eingeweiht wurde es Ende Juni mit  mehreren Buchvorstellungen von Hochschulangehörigen: Prof. Gundula Barsch stellte ihre Veröffentlichung „Der Geist in der Flasche“ zur Drogengeschichte der DDR vor. Außerdem präsentierten die Autoren Torsten Linke und Prof. Heinz-Jürgen Voß ihre Publikationen zu sexueller Bildung und Geschlechterkonstruktion. www.saalebuch.de

Ehrung für Prof. Thomas Martin

Ehrung für Prof. Thomas Martin

Nachrichten 1. Oktober 2015 at 13:46 0 comments

Thomas Martin, Prodekan des Fachbereichs Ingenieur- und Naturwissenschaften und Professor für Verfahrenstechnik, wurde Anfang Juli in die  Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin aufgenommen und ist damit Mitglied einer der ältesten Akademien der Wissenschaften Deutschlands. Die  Leibniz-Sozietät ist eine freie Vereinigung von Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern. Sie steht in der Tradition der  von Gottfried Wilhelm Leibniz im Jahre 1700 gegründeten Brandenburgischen Sozietät der Wissenschaften.

Altkanzler wird Ehrensenator

Altkanzler wird Ehrensenator

Nachrichten 1. Oktober 2015 at 13:45 0 comments

Altkanzler Dr. Bernd Janson ist seit dem 23. Juli 2015 Ehrensenator der Hochschule Merseburg. Er wird für seine über 22-jährige Tätigkeit als Kanzler der Hochschule geehrt. Er leitete in diesen  Jahren die Verwaltung und trägt einen großen Anteil daran, dass die Kernprozesse Lehre, angewandte Forschung und Weiterbildung zuverlässig durch die Dezernate und zentralen Einrichtungen unterstützt wurden. Sein Engagement bei der Hochschulreform 2003 / 2004 sowie seine Rolle bei der Vorbereitung, Organisation und Durchführung der Generalsanierung der Hochschule sind  insbesondere hervorzuheben. Auch die Projekte „CampusKids“, „Chemie zum Anfassen“ und das Deutsche Chemiemuseum sind Dr. Janson für seine Unterstützung zu großem Dank verpflichtet. Wir gratulieren Ehrensenator Dr. Bernd Janson!

Modellprojekt Englisch

Nachrichten 1. Oktober 2015 at 13:40 0 comments

Unkonventionellen Englischunterricht hatten die Studierenden des Studiengangs Soziale Arbeit gemeinsam mit Prof. Johannes Herwig-Lempp und Fremdsprachendozentin Deborah Le Guillou  Anfang August. In einem Modellprojekt sollte getestet werden, ob sich Fach- und Sprachunterricht kombinieren lassen. Dazu führten Herwig-Lempp und die Studierenden das Seminar zum Thema „Systemic Social Work“ auf Englisch. Le Guillou verfolgte die Dialoge, notierte Tipps und Hinweise, die sie in Abständen gesammelt für alle erläuterte. BASA-Studentin Johanna Licht ist  sehr zufrieden: „Ich habe durch das Seminar wieder mehr Lust auf Englisch bekommen. Die Inhalte waren mir noch nach Wochen viel präsenter als sonst. Durch die Verknüpfung der Inhalte mit  dem Englischen geriet die Dynamik manchmal ins Stocken, aber vielleicht waren gerade diese Pausen besonders nützlich beim Lernen. Es war ein Seminar, das mich in verschiedener Hinsicht sehr viel weiter gebracht hat.“ Lehrkräfte,  die Interesse an dieser Seminarform haben, melden sich bitte bei Deborah Le Guillou: deborah.le-guillou@hs-merseburg. de

Befragung zur Verbesserung der Studienqualität

Nachrichten 1. Oktober 2015 at 13:37 0 comments

Seit April 2014 gibt es an der Hochschule das Projekt ProKOMPASS mit dem Ziel, ein Konzept für ein Orientierungssemester zu entwickeln und die Lehrqualität sowie die Studienbedingungen zu  verbessern. Hierfür wurde der Erstsemesterjahrgang des Wintersemesters 2014 / 2015 (über 700 Studierende) bei der Immatrikulation befragt. Die neuen Studierenden sollten dabei ihr Lernverhalten und ihre eigenen Kompetenzen einschätzen. Im Anschluss an das erste Semester wurden sie noch einmal gebeten, online einen weiteren Fragebogen auszufüllen. Zum zweiten  Befragungszeitpunkt nahmen etwa 200 Studierende teil. Die Ergebnisse dienen dazu, Profile von Erstsemesterstudierenden zu erstellen, um Inhalte verschiedener Kurse besser abzustimmen und  andere Unterstützungsmaßnahmen  zielgerichteter anbieten zu können. Finanziert wird das Projekt durch Mittel aus dem Hochschulpakt. Als kleine Motivation für die Teilnahme wurden  Sachpreise, darunter ein iPhone und zwei iPods, verlost. Den Hauptpreis gewonnen hat Annett Kötteritzsch. Sie studiert Soziale Arbeit und hat sich vor allem wegen der Wohnortnähe und der  Arbeit für die Hochschule Merseburg entschieden und weil sie eine kleine Hochschule mit kleinen Seminargruppen und guter Betreuung durch die Lehrkräfte bevorzugt. Das Praxisfeld in den  ersten zweiRead More

Sysoma geht in die dritte Runde

Sysoma geht in die dritte Runde

Nachrichten 1. Oktober 2015 at 13:35 0 comments

Sarah Herzog ist eine von 20 Studierenden im Fachbereich SMK, für die das Semester bereits im September begonnen hat, denn sie hat sich für den  berufsbegleitenden Weiterbildungsmaster Systemische Sozialarbeit „sysoma“ eingeschrieben. Die studierte Erziehungswissenschaftlerin arbeitet seit  ihrem Abschluss an der Uni in Halle als Sozialpädagogin in einem Intensiv Betreuten Wohnen für geistig behinderte Erwachsene. Auf der Suche nach  Weiterbildung in  Wohnortnähe bot sich sysoma in Merseburg an. Die Infos dazu bekam sie in lockerer Atmosphäre auf dem Hochschulinformationstag  – und dann stand ihr Entschluss zum berufsbegleitenden Studium auch schon fest. „Ich bin sehr beeindruckt von der Gruppengröße sowie der  allgemeinen Atmosphäre innerhalb der Seminare und freue mich nun auf die kommenden zweieinhalb Jahre.“ sagt Sarah Herzog über die ersten zwei  Tage Studium. Der Masterstudiengang Systemische Sozialarbeit geht mit seinem breiten Spektrum der Studieninhalte auf den beruflichen Alltag der  Studierenden ein und unterstützt die professionelle Identität der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das Studium ist gebührenpflichtig. Eine finanzielle  Förderung ist bei bestimmten Voraussetzungen möglich.

„Veni, vidi, wiki“  – Neue Wege in der Hochschullehre

„Veni, vidi, wiki“ – Neue Wege in der Hochschullehre

Nachrichten 1. Oktober 2015 at 13:33 0 comments

„Veni, vidi, wiki“ war das Motto zum dritten Tag der Lehre, der am 16. Juni interessierte Lehrkräfte und Studierende zusammenführte. Ansatzpunkte für  en Dialog gab es dabei von Expertinnen und Experten in Impulsvorträgen zu Wirtschaftsinformatik, Mathematik-Apps oder E-Learning sowie bei  der Präsentation der interdisziplinären Projekte der Hochschule. Neu war in diesem Jahr die Möglichkeit, sich schon im Vorfeld des Tages der Lehre  aktiv in die Diskussion einzubringen. Die meisten der im Briefkasten auf dem Innenhof der Hochschule gesammelten Hinweise und  Ideen waren  konstruktiv und können in die Arbeit des Prorektorates für Studium und Lehre und in das Projekt HET LSA (Verbundprojekt „Heterogenität als Qualitätsherausforderung für Studium und Lehre“ im Land Sachsen-Anhalt) einfließen. Zum Tag der Lehre wurde auch in diesem Jahr wieder der  Lehrpreis vergeben: die Jury mit studentischer Mehrheit entschied sich für Frank Ramhold als Preisträger. Christian Herrmann und Guido Schäffner  wurden für ihre Tutorentätigkeit gewürdigt. Siri Thiermann gewann den diesjährigen ShortPOD-Wettbewerb mit ihrem Beitrag über „Das Wort ‚OK‘“. Alle Beitrage und weitere Gewinnerinnen und Gewinner findet man im Medienportal der Hochschule: medien.hs-merseburg.de

Umstrukturierung der Fachbereiche – Interview mit Rektor Prof. Jörg Kirbs

Umstrukturierung der Fachbereiche – Interview mit Rektor Prof. Jörg Kirbs

Thema des Monats 1. Oktober 2015 at 13:21 0 comments

Was hat es auf sich mit der Neustrukturierung der Fachbereiche? Warum ist sie nötig und was bedeutet sie für uns? @HoMe fragte nach bei Rektor Prof. Jörg Kirbs. ››Warum müssen die Fachbereiche überhaupt umstrukturiert werden? ‹‹Wir erfüllen damit eine Forderung aus dem Hochschulgesetz. Im § 66 steht, dass die  Mindestausstattung eines Fachbereiches die Anzahl von 20 Professorinnen und Professoren nicht unterschreiten darf. Drei unserer vier Fachbereiche liegen im  Moment  knapp an der Grenze oder sogar klar darunter. Wenn wir unser Studienangebot so erhalten möchten, müssen wir umstrukturieren, um den einzelnen   Fachbereich zu stärken. Die Umstrukturierung wurde daher auch im Hochschulstrukturplan der Landesregierung und in unserem Hochschulentwicklungsplan thematisiert.  ››Wer bestimmt die neue Struktur? ‹‹Das Rektorat, die Dekaninnen und Dekane sowie Professorinnen und Professoren aller Fachbereiche, die einen  erheblichen Teil Ihrer Laufbahn noch vor sich haben, sind in mehreren Workshops zusammengekommen, um Ideen und Vorschläge zu sammeln und gemeinsam zu  beraten, wie wir dem Hochschulgesetz gerecht werden. Die Ergebnisse haben wir zusammengefasst und daraus mehrere mögliche Varianten entwickelt. Diese Varianten wurden wiederum in den Fachbereichen und derenRead More