Alle Beiträge von Sabine Landgraf

Webinaraufzeichnung: Lernerfolg definieren

In einem Online-Event diskutierten Prof. Dr. Ulrike Cress (Leibniz-Institut für Wissensmedien), Prof. Dr. Jürgen Handke (Philipps-Universität Marburg ) und Prof. Dr. Bernhard Hirt (Universitätsklinikum Tübingen) über die Art und Weise wie Lernerfolg definiert wird und wie sich das auf Entscheidungen und Handlungen im Hochschulalltag auswirken kann.

Die Referenten/-innen tauschten sich über die vielfältigen Zielsetzungen aus, nach denen sich Hochschulangehörige richten. Dadurch sollten die verschiendenen Definitionen von Lernerfolg reflektiert und erötert werden. Nicht nur Klausurnoten werden zur Beurteilung von Lernerfolg herangezogen, sondern es spielen auch weitere Indikatoren eine wichtige Rolle: Rückmeldung von Studierenden, Lehrveranstaltungsevaluation, etc.

In dem Webinar wurden diese unterschiedlichen Ansätze für die Definition von Lernerfolg gegenübergestellt und diskutiert. Die Aufzeichnung dieses Webinars finden Sie hier.

Aus www.e-teaching.org, Leibniz-Instituts für Wissensmedien (IWM), Aufruf am 03. Mai 2018.

 

Lehrqualität für heterogene Studierende gestalten – Welche (digitalen) Unterstützungsangebote sind sinnvoll?

In dem Online-Event am 07. Mai 2018 (14.00 Uhr) soll darüber diskutiert werden, wie digitale Medien dabei helfen können, die durch Heterogenität der Studierenden entstehenden Schwierigkeiten zu verringern.

Prof. Dr. Philipp Pohlenz, Professor für Hochschulforschung und Professionalisierung der akademischen Lehre an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) und Anja Schulz, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehr-Lernzentrum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg geben einen Überblick über aktuelle Themen und Programme, die im Zusammenhang mit Heterogenität bzw. Diversität diskutiert bzw. durchgeführt werden. Im Rahmen der Veranstaltung wird zudem das neue Qualifizierungsangebot „Heterogenitätssensible Seminargestaltung“ des Verbundprojektes HET LSA vorgestellt, welches Lehrende dabei unterstützt der Vielfalt der Studierenden in ihren Lehrveranstaltungen mit Präsenz- und E-Learning-Methoden zu begegnen.

Weitere Informationen über diese Veranstaltung finden Sie hier.

Aus www.e-teaching.org, Leibniz-Instituts für Wissensmedien (IWM), Aufruf am 04. Mai 2018.

 

Die ShortPOD-Votingphase hat begonnen!

Ab sofort können alle Hochschulangehörigen für die besten ShortPOD-Beiträge 2018 online abstimmen. Auf dem Medienportal unter dem Link https://medien.hs-merseburg.de/channel/ShortPOD-Wettbewerb/8 sind alle eingereichten Videos zu finden. Sobald Sie sich eingeloggt haben, können Sie an dem Online-Voting teilnehmen.

Die Online-Votingphase endet am 01. Juni 2018. Die Preisverleihung findet dieses Jahr zum Campusfest am 14. Juni 2018  statt.

Jeder Klick zählt!
Also Videos anschauen, Favoriten wählen und abstimmen!

Zwischenbericht des Projektes HET LSA

Das Team vom Projekt HET LSA konnte zu Ende März erfolgreich den Zwischenbericht für das erste Jahr der zweiten Förderphase vorlegen. Im Wesentlichen konnten im Projektverlauf 2017 die nachfolgenden Punkte realisiert bzw. angeschoben werden.

Arbeitsbereich 1: Qualifizierung von Tutoren im MINT-Bereich

  • Erhöhung des Kreises potentieller Tutoren an der Hochschule Merseburg (es können nun auch Studierende ohne Bachelorabschluss Tutorien abhalten)
  • Einführung von Anreizen (Einführung Tutorienpreis)
  • Planung weiterer Anreize (Vergabe eines Zertifikats für Schulung, Durchführung, Beratung und Auswertung Umsetzung, erst nach Novellierung des Landeshochschulgesetzes weitere monetäre Anreize möglich)
  • Gründung des Kompetenzzirkels Tutorienarbeit mit dem Ziel der Vernetzung und Austausch im Land, der gemeinsamen Nutzung von Schulungsmaterialien und dem Aufbau eines gemeinsamen Online-Selbstlernangebots für Tutoren
  • Erarbeitung eines Konzepts zur Schulung von E-Tutoren in Verbindung mit didaktischem Basiswissen für Tutoren (Tutor 2.0 – in wenigen Schritten zum E-Tutor), Umsetzung 1./2.10.2018 über die HoMe Akademie

Arbeitsbereich 2: Hochschuldidaktische Qualifizierung von Lehrenden im Bereich E-Learning

  • Einführung und Etablierung einer wöchentlichen E-Learning-Sprechstunde (mittwochs 12.30 Uhr – 14.00 Uhr HG/D/4/06a)
  • Konzeption, Organisation und Durchführung des Tags der Lehre zum Thema „Lehren und Lernen an der Hochschule Merseburg – bewahren, entwickeln, Neu denken“ anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Hochschule Merseburg
  • Durchführung des ShortPOD-Wettbewerbs
  • Entwicklung eines Maßnahmenplans für den Aufbau eines kontinuierlichen Programms an hochschuldidaktischer Weiterbildung in Kooperation mit dem Bereich Weiterbildung und Personaltransfer – Umsetzung erster Basiskurse 26./27.9.2018

Arbeitsbereich 3: Verbesserung der Infrastruktur für multimediales Lehren und Lernen

  • Analyse der bestehenden Möglichkeiten, Erarbeiten eines Soll-Zustands zur Kopplung der Systeme und der Implementierung von Diensten
  • Kopplung von ILIAS mit dem Medienportal zur Erweiterung der Funktionalitäten der E-Learning-Infrastruktur
  • Implementierung von Adobe Connect in HoMe Portal
  • Beteiligung an der Ausgestaltung des Hörsaal 4 als interaktiven Pilothörsaal
  • Planung des Aufbaus eines Hochschulmedienzentrums (Prorektorat Studium und Lehre, HET LSA, Medienkompetenzzentrum und Bereich Medienproduktion) als Serviceeinrichtung

Arbeitsbereich 4: Multimediale Lehr- und Lernmaterialien / Online-Module / Betreuung und Beratung Lehrender bei der Umsetzung von E-Learning-Entwicklungsprojekten

  • Unterstützung des Aufbaus eines „digitalen Portals Substanzkunde“ in ILIAS durch Studierende mit Frau Prof. Barsch
  • Konzeptionelle Beratung für die Beantragung des Aufbaus digitaler Lernmodule
  • Planung des Aufbaus von Online-Lernmodulen für wissenschaftliches Arbeiten in Kooperation mit Herrn Dr. Baumann

Auch für 2018 sind wieder zahlreiche Aktivitäten geplant. Hierzu zählt unter anderem der Tag der Lehre am 25.9.2018. Sprechen Sie uns gern an, wenn Sie Unterstützung benötigen, entweder im Rahmen unserer Sprechstunde mittwochs von 12.30 Uhr – 14.00 Uhr im Raum HG/D/4/06a oder vereinbaren Sie einen Termin unter innovative-lehre@hs-merseburg.de.

IT-bezogenes Lehren, Lernen und Forschen mit dem Labor für angewandte IT in der Wirtschaftsförderung

Am 18.04.2018 findet die erste Veranstaltung im Rahmen der Webinarreihe des Netzwerks digitale Hochschullehre in Sachsen-Anhalt statt. Prof. Dr. Jürgen Stember von der Hochschule Harz wird über das Labor für angewandte IT in der Wirtschaftsförderung informieren. Mit dem folgenden Link gelangen Sie in den Webinarraum: https://webconf.vc.dfn.de/webinarreihe2/.

Weitere Informationen über die Webinarreihe finden Sie hier auf unserem Blog!
Wir freuen uns über Ihre zahlreiche Teilnahme!

Schnell die Abstimmungszettel in die Hand – wer ist der beste Tutor*in im ganzen Land?

Viele Studierende bieten freiwillig während des gesamten Semesters Tutorien an, um Euch bei Problemen in bestimmten Fächern zu unterstützen und Eure Fragen zu beantworten. Sie helfen Euch die oft schwierigen fachlichen Inhalte zu verstehen und zu festigen, motivieren Euch nicht aufzugeben und bieten Hilfe zur Selbsthilfe an.

Mit dem Tutorienpreis der Hochschule Merseburg habt Ihr nun die Möglichkeit, eine/n besonders engagierte/n Tutoren*in auszuzeichnen und Euch damit bei dem/der Tutor*in zu bedanken.

Hierfür müsst Ihr einfach bis zum 31. Juli 2018 Eure Vorschläge für den Tutorienpreis 2018 im Prorektorat für Studium und Lehre einreichen. Somit zeigt Ihr auf, wie wertvoll und wichtig Tutorien für Euch und für andere Studierende sind.

Die Hochschule Merseburg vergibt jedes Jahr den Tutorienpreis, um herausragendes studentisches Engagement zur Unterstützung der Lehre zu ehren. Vorschlagen könnt Ihr Studierende, welche in den beiden vorhergehenden oder dem zum Antragsschluss laufenden Semester als Tutor*in die Lehre unterstützt haben.

Jeder Vorschlag muss von mind. fünf Studierenden unterstützt werden. Das Vorschlagsformular könnt Ihr entweder ausdrucken und im Prorektorat für Studium und Lehre abgeben oder Ihr nutzt das Online-Formular unter: hs-merseburg.de/het-lsa/hochschuldidaktik/tutorienpreis/.

Wir freuen uns über zahlreiche Einsendungen.

Lehrpreis 2018: Auszeichnung für Innovative und besonders gute Lehre

Ihr möchtet Eurem Lieblingslehrenden eine Freude bereiten? Ihr findet, dass ein Lehrender für seine tolle und innovative Lehre ausgezeichnet werden soll? Ihr wollt Euch bedanken für die spannenden und abwechslungsreichen Vorlesungen und Seminare?

Dann gebt bis zum 31. Juli 2018 Eure Vorschläge für den Lehrpreis 2018 im Prorektorat für Studium und Lehre ab und bestimmt somit die Zukunft der Lehre an der Hochschule Merseburg mit! Lehrpreis 2018: Auszeichnung für Innovative und besonders gute Lehre weiterlesen

Fortsetzung der Webinarreihe „Digitalisierung in der Lehre an Hochschulen in Sachsen-Anhalt“

Auch im Sommersemester wird die Webinarreihe zum Erfahrungsaustausch beim Einsatz von E-Elearning in der Lehre fortgesetzt. Insgesamt werden im Zeitraum von April bis Juli 2018 fünf einstündige Webinare angeboten, die an den Verbundhochschulen des Projektes HET LSA durchgeführt werden.

Die Webinarreihe findet an ausgewählten Montagen von 14.00 Uhr – 15.00 Uhr statt. Lediglich der erste Termin findet am Mittwoch, den 18.04.2018 von 10.00 Uhr – 11.00 Uhr statt.
Die Termine sind:

18.04.2018,
10–11 Uhr
„IT-bezogenes Lehren, Lernen und Forschen mit dem WiföLAB“
Prof. Dr. Jürgen Stember, Hochschule Harz
28.05.2018,
14–15 Uhr
„Jederzeit und überall im Labor lernen. Umsetzung, Chancen und Herausforderungen von Remote-Laboren am Beispiel ‚Industrial eLab‘.“
Jun. Prof. Dr. Sebastian Zug, OVGU Magdeburg; Dr. Anja Hawlitschek, HS Magdeburg-Stendal
13.06.2018,
11–12 Uhr
„Statistik eRleben – Konzeption und erste Erfahrungen im Lehreinsatz.“
Dr. Katrin Bittrich, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
25.06.2018,
14–15 Uhr
„Digitale Substanzkunde im E-Learning-Format: Das Erstellen digitaler Lernmodule durch Studierende und Erfahrungen mit deren Integration in die drogenthematische Ausbildung.“
Prof. Dr. Gundula Barsch, Hochschule Merseburg
09.07.2018,
14–15 Uhr
 „Qualitätssicherung digitaler Lehre“
Prof. Dr. Philipp Pohlenz, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Die Webinare werden mit der Software AdobeConnect durchgeführt. Für die Teilnahme benötigen Sie einen Computer mit Internetzugang. Bitte nutzen Sie entweder den Browser Internet Explorer oder Mozilla Firefox. Mit dem folgenden Link gelangen Sie in den Webinarraum https://webconf.vc.dfn.de/webinarreihe2/, ggf. müssen Sie sich die aktuelle Version des Flash Players sowie das Adobe Connect-Add-In herunterladen und installieren. Wie Sie hierbei vorgehen müssen, erfahren Sie wenn Sie auf den Link zum Webinar klicken. Für eine störungsfreie Kommunikation empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines Headsets sowie einer externen Webcam.

Klappe … Und Action! … Das war perfekt! Gleich nochmal!

Egal ob Begriff, Technik oder Verfahren.
Egal ob Film, Animation oder Screencast.

Wir suchen den besten Videopodcast mit eindeutigem Hochschulbezug, entwickelt von Studierenden, Mitarbeitenden und Lehrenden unserer Hochschule. Die eingereichten Wettbewerbsbeiträge werden im Medienportal veröffentlicht und so einem breiten Publikum bekannt gemacht.

Die Auswahl der Gewinner/-innen erfolgt über eine Kombination aus Online-Voting und Fachjury-Urteil. Die Fachjury wird dabei aus Vertreter/-innen der einzelnen Fachbereiche zusammengesetzt.

Kriterien für den besten SHORTPOD:

  • fachlich-inhaltliche Originalität und Qualität
  • Didaktische Qualität
  • Dramaturgie (Aufbau, Struktur)
  • Technische/optische/akustische Qualität
  • Bezug zur Hochschule
  • Dauer: mind. 60 Sekunden/max. 5 Minuten

Eure SHORTPODs können bis zum 01. Mai 2018 in das Medienportal in den Channel SHORTPOD unter der Bezeichnung „ShortPOD 2018“ hochgeladen werden.

Die Online-Votingphase beginnt am 01. Mai und endet am 01. Juni 2018.
Die Preisverleihung findet dieses Jahr zum Campusfest statt.

Wir freuen uns auf eure Beiträge!

Aktuelle Informationen zum Wettbewerb sowie eine Liste mit aktuellen Themen sind unter http://www.hs-merseburg.de/het-lsa/e-learning/shortpod zu finden.

Einbindung externer elektronischer Lehrinhalte zur Flexibilisierung der Lehre

Am 05. Februar 2018 wird Prof. Dr.-Ing. Lutz Klimpel im Rahmen der Webinarreihe „Netzwerks digitale Hochschullehre in Sachsen-Anhalt“ zum Thema „Einbindung externer elektronischer Lehrinhalte zur Flexibilisierung der Lehre“ referieren. Einbindung externer elektronischer Lehrinhalte zur Flexibilisierung der Lehre weiterlesen