ICM2017

Auf der Inverted-Classroom-Model-Konferenz am 21. und 22. Februar 2017 in Marburg wurde eine Begriffsverfeinerung vorgestellt.

flipped classroom und inverted classroom, die bisher als gleichwertig angesetzt waren, wurden nun für die Anwendung in zwei unterschiedlichen Rahmenbedingungen umdefiniert:

  • Flipped classroom beschreibt die Anwendung des umgekehrten Unterrichts im Schulszenario, dass sich im Allgemeinen durch eine Anwesendheitspflicht von dem Hochschulszenario differenziert.
  • Inverted classroom wiederum muss in der Anwendung für die Anwesendheit werben und durch gute Verschränkung von Präsenzphase und Selbstlernphase die Studierenden überzeugen, das Lernangebot Präsenzphase anzunehmen.

Schreibe einen Kommentar