Aktuelles

Stolz und Vorurteil & Zombies

© http://www.stolz-und-vorurteil-und-zombies.de/img/hero-image.jpg

„Zombies hin oder her, Frauen müssen immer an die Ehe denken, Lizzie.“
So klingt es, wenn der Bestseller „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen mit einer Horde
Untoter vermischt wird. Heraus kommt eine dramatisch angehauchte Romanze, wie sie im
Buche steht. Nur eben mit Zombies.

Die Geschichte ist weitestgehend bekannt. Im England des frühen 19. Jahrhunderts versucht Mrs.
Bennet (Sally Phillips) ihre fünf Töchter endlich in die Hände eines geeigneten Ehemanns zu geben.
Unter ihnen, die hübsche und eigensinnige Elizabeth (Lily James), welche gar nicht begeistert von
der Idee einer Hochzeit ist. Als jedoch der angesehene und vermögende Mr. Bingley (Douglas
Booth) in die Ortschaft zieht, sieht ihre Mutter darin die Chance wenigstens eine ihrer Töchter unter
die Haube zu kriegen. Und tatsächlich findet Mr. Bingley sofort Gefallen an Tochter Jane (Bella
Heathcote). Elizabeth unterdessen gerät mit dem vermeintlich arroganten Aristokraten und guten
Freund Bingleys, Mr. Darcy (Sam Riley) aneinander.
Neben dieser bekannten Liebesgeschichte, gibt es noch jede Menge Zombies, die das Gefühlschaos
noch um einiges verkomplizieren.
Stolz und Vorurteil & Zombies (OT: Pride and Prejudice and Zombies) lief am 09.06.2016 in den
deutschen Kinos an und entführte uns in ein England des 19. Jahrhunderts der ganz besonderen Art.
Die Zombie-Parodie stammt ursprünglich aus der Feder von Seth Grahame-Smith, welcher 2009
das gleichnamige Buch veröffentlichte, welches es sogar auf Platz 3 der New-York-Times-
Bestsellerliste schaffte. Burr Steers (u.a. 17 Again – Back to High School, Igby) hat sich dessen
angenommen und die Horror-Komödien-Romanze daraus gemacht, die wir uns heute in den Kinos
angucken können.
Zombiefilme gibt es heutzutage wie Sand am Meer und Stolz und Vorurteil & Zombies erfindet das
Rad nicht neu. Dennoch ist die Kombination aus kitschiger Jane Austen-Manier und brutalem
Zombiegemetzel eine nette Abwechslung, vor allem für Leute, die das bekannte Buch oder dessen
Verfilmungen sowie Zombies mögen. Der Humor ist auf den Punkt gebracht und bringt
Ausgewogenheit zwischen Kitsch und Blutvergießen. Für anspruchsvolle Kinobesucher ist der Film
jedoch nichts. Er ist sehr vorhersehbar und auf einen überraschenden Twist wartet man vergebens.
Nichtsdestotrotz ist es ein solider Film, den man sich im Kino angucken kann oder man wartet auf die
DVD, welche am 28. Oktober 2016 erscheint.

von Darina Guddat und Sandra Schulz

Kommentar hinterlassen